assozial


Hier finden Sie die richtige Schreibweise
Hier finden sie die richtige assozial Schreibweise die wir für Sie u.a. aus den Sprachformeln der Deutschen Sprache ermittelt haben.

assozial Rechtschreibung

assozial wird laut Duden wie folgt geschrieben:
asozial
Fehlerhafte Schreibweisen wären z.B. assozial. Diese entstehen meistens durch Tippfehler oder flasche Anwendung der Rechtschreibregeln.
Eine weitere asozial Schreibweise ist uns nicht bekannt.

asozial Bedeutung

Das Adjektiv "asozial" wird umgangssprachlich verwendet, wenn man die soziale Herkunft einer Person aus einem randständigen Milieu oder einer niedrigen sozialen Schicht kennzeichnen möchte..

Beispiele

  1. Bernd verhielt sich auf der Feier letzten Donnerstag wirklich asozial, nicht wenige Gäste haben sich anschließend bei mir über seine beleidigenden Äußerungen beschwert.
  2. Im Dritten Reich galten obdachlose, verarmte oder alkoholabhängige Personen als "Asoziale" und wurden von den Nationalsozialisten verfolgt.

asozial Herkunft

Häufig bezeichnet es auch ein besonders regelwidriges, unanständiges oder gemeinschaftsschädigendes Verhalten. Abgeleitet vom lateinischen Adjektiv "socialis" (= gesellschaftlich, gemeinschaftlich), durch das Anhängen der Vorsilbe "a-" (= un-) ins Gegenteil umgekehrt assozial In der Psychologie und benachbarten Wissenschaften wird das Wort "asozial" im Allgemeinen nicht verwendet, hier sind für die Beschreibung gemeinschaftsschädigenden Verhaltens eher Wörter wie "antisozial" oder "dissozial" üblich..

Rechtschreibregel

Da das erste A im Wort "asozial" häufig als kurzer Vokal gesprochen wird, wird das Wort oft fälschlicherweise mit doppeltem S geschrieben. Korrekt ist jedoch die Schreibweise mit nur einem einzelnen S.


zurück     -    weiter