Cambridge Advanced Examen (CAE)

Das C1 Advanced Examen (CAE) besteht aus 4 Prüfungsarbeiten, die alle wichtigen Sprachkenntnisse abdecken (Lesen und Sprachgebrauch, Schreiben, Hören und Sprechen).

Der Test wird von Angesicht zu Angesicht durchgeführt. Die Kandidaten haben die Wahl, Teile des Tests entweder am Computer oder auf Papier zu absolvieren.

1. Reading and Use of English (1 Stunde 30 Minuten)

Der Aufsatz Reading and Use of English besteht aus acht Teilen und 56 Fragen. Das Papier enthält Texte mit einem Gesamtumfang von etwa 3.000 bis 3.500 Wörtern, und von den Kandidaten wird erwartet, dass sie Texte aus verschiedenen Quellen wie Kurzgeschichten, Romane, Zeitschriften, Zeitungen und Internetartikel verstehen können.

In den Teilen 1 bis 3 geht es darum, Lücken in einem Text zu füllen (d.h. für jede Lücke das richtige Wort zu wählen/zu bilden). Mit diesen Fragen werden Vokabular- und Grammatikkenntnisse geprüft.

Jede Frage in Teil 4 hat einen Satz und ein "Schlüsselwort", das zur Vervollständigung eines zweiten Satzes verwendet werden muss, damit er dieselbe Bedeutung wie der erste Satz hat. Diese Schlüsselworttransformationen testen Grammatik, Vokabular und Kollokation.

Teil 5 beinhaltet die Beantwortung von Multiple-Choice-Fragen zu einem Text, wobei von den Kandidaten erwartet wird, dass sie in der Lage sind, einen Text auf Einzelheiten, Meinung, Tonfall, Zweck, Hauptidee, Implikation und Haltung hin zu lesen.

Teil 6 besteht aus vier kurzen Texten und textübergreifenden Multiple-Choice-Fragen, wobei von den Kandidaten erwartet wird, dass sie Meinungen und Haltungen in verschiedenen Texten verstehen und vergleichen können.

Teil 7 beinhaltet die Auswahl von Absätzen, um die Lücken in einem Text zu füllen, wobei von den Kandidaten erwartet wird, dass sie Verständnis für die Struktur und Entwicklung eines Textes zeigen.

Teil 8 besteht aus einem Text oder mehreren kurzen Texten und einer Reihe von Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten, wobei von den Kandidaten erwartet wird, dass sie die Lektüre bestimmter Informationen, Details, Meinungen und Haltungen nachweisen können.

2. Schreiben (1 Stunde 30 Minuten)

Der Test aus zwei Teilen. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden anhand der folgenden Kriterien beurteilt: Inhalt, kommunikative Leistung, Organisation und Sprache.

Der erste Teil ist obligatorisch und beinhaltet das Verfassen eines Aufsatzes als Antwort auf einen Input-Text. Die Eingabetexte können Artikel, Faltblätter, Mitteilungen und formelle oder informelle Briefe umfassen.

Im zweiten Teil müssen die Kandidaten eine von drei Schreibaufgaben wählen. Dazu kann das Verfassen eines Briefes, eines Vorschlags, eines Berichts oder einer Rezension gehören.

3. Zuhören (etwa 40 Minuten)

Das Listening Paper hat 30 Fragen, die das Hören von kurzen Auszügen, einen langen Monolog, ein Interview oder eine Diskussion sowie kurze Monologe zu einem bestimmten Thema umfassen.

Von den Kandidaten wird erwartet, dass sie ein breites Spektrum an Zuhörfähigkeiten demonstrieren, die für reale Zwecke benötigt werden, wie z.B. das Verstehen des Kerns eines Auszugs, das Verstehen spezifischer Informationen oder die Meinung, Haltung oder das Gefühl des Sprechers. Die Aufnahmen erfolgen in Form von Vorträgen, Vorlesungen, Interviews, Reden und Radiosendungen.

4. Reden (15 Minuten)

Der Test zum Sprechen wird von Angesicht zu Angesicht abgelegt (auch in der computergestützten Version der Prüfung), und das Standardformat besteht aus zwei Kandidaten und zwei Prüfern. Ein Prüfer fungiert als Gesprächspartner und Prüfer, interagiert mit den Kandidaten und verwaltet den Test. Der andere Prüfer fungiert als Assessor und nimmt nicht am Gespräch teil. Die Kandidaten sprechen allein (Monolog), mit dem Gesprächspartner und mit dem anderen Kandidaten.

Von den Kandidaten wird erwartet, dass sie eine Reihe von Sprechfertigkeiten unter Beweis stellen, wie z.B. Aussprache, Intonation, Einleitung und Aufrechterhaltung einer Diskussion, die Fähigkeit, Gedanken zu organisieren, und die Anwendung angemessener Grammatik und eines angemessenen Wortschatzes.

Der erste Teil beinhaltet einen kurzen Austausch zwischen jedem Kandidaten und dem Gesprächspartner.

Im zweiten Teil spricht jeder Kandidat abwechselnd, jeder für sich, über eine Reihe von Bildern.

Im dritten Teil erhalten die Kandidaten einige Bilder und eine Aufgabe; von ihnen wird erwartet, dass sie die Aufgabe diskutieren, Ideen austauschen und durch Verhandlungen zu einer Entscheidung gelangen.

Im vierten Teil des Tests diskutieren die Kandidaten und der Gesprächspartner Themen, die mit der Aufgabe in Teil 3 zusammenhängen. Der Gesprächspartner lenkt die Interaktion, indem er Fragen stellt, die die Kandidaten dazu anregen, Themen eingehender als in früheren Teilen des Tests zu diskutieren.